EuropeWine.com - Sonntag, 16. Juni 2024
Druckversion der Seite: Weine, Bielersee
URL: europewine.com/261.html

Schweiz - Westschweiz - Neuenburg

Die Weine vom Bielersee

Am Bielersee

Der Rebhang längs des Jurafußes findet seine natürliche Fortsetzung im Norden des Bielersees. Die Rebsorten und Erziehungsmethoden sind gleich denen des Neuenburger Sees und auch die Weinberge sind sich sehr ähnlich.

Lediglich in der Weingesetzgebung gibt es Unterschiede bei der Bezeichnung der Weine, weil wir uns hier bereits im Kanton Bern befinden.

Wo immer am Bielersee Reben gepflanzt werden, gleichgültig in welcher Gemeinde, der Wein darf sich nach Gutdünken Douane (Twanner) oder Chavannes (Schafiser) nennen.

Nur die Erwähnung von Namen auf dem Etikett wie Ligerz (Gléresse), Tüscherz, Vingelz oder Neuenstadt (La Neuveville) garantiert, daß die Weine auch tatsächlich aus diesen Orten kommen.

Eine Besonderheit stellt der bekannte Inselwein ("vin de l'ile") dar. Die Reben auf der Petersinsel sind im Besitz der Bürgergemeinde Bern, und ihre Weine können normale Bürger kaum käuflich erwerben. Kleine Rebberge mit einer eigenen Gemeindebezeichnung haben auch die Orte Erlach, Tschugg und Gampelen.

© EuropeWine.com, © SWEA, Photo: © Hofmaier.com