EuropeWine.com - Mittwoch, 30. November 2022
Druckversion der Seite: Epirus
URL: europewine.com/epiros.html

Griechenland - Anbaugebiete - Epirus

Griechenland - Epirus - Zitsa

Epirus, im Nordwesten Griechenlands an der Grenze zu Albanien gelegen, ist eine sehr karge, gebirgige Region. Das dünn besiedelte Gebiet hat nicht die lange Tradition anderer griechischer Weinregionen und verfügt lediglich über eine Gesamtrebfläche von knapp 900 Hektar.

Der Rotwein von Epirus hat dennoch einen gewissen Bekanntheitsgrad über die Region hinaus gewonnen.

Mit hauptsächlich ausländischen Reben versucht man hier seit einiger Zeit, den Weinbau voranzubringen. Fast die Hälfte der gesamten Rebfläche der Region gehört zum Qualitätsweinbaugebiet Zitsa. In Epirus wurde Ende der 1970er Jahre der erste griechische Rotwein erzeugt, der international Aufsehen erregte. Der "Katogi" von Evangelos Averoff aus Metsovo kam hei einem Wettbewerb in Paris auf einen vorderen Platz und ließ manchen bekannten Bordeaux hinter sich.

Debina
Traminer; Topikos (Landwein)

Bei den Sorten, die in bis zu 1000 Meter Höhe gepflanzt wurden, handelte es sich um die vermutlich ersten Cabernet- und Merlot-Reben Griechenlands. Der Protagonist dieser Sorten war einer der bekanntesten Politiker Griechenlands.

Weil er aus der Reihe tanzte, gab es keine Anerkennung als Qualitätswein; die gebührt in diesem Gebiet lediglich der Region Zitsa (430 ha) und hier wiederum nur der Sorte Debina.

© EuropeWine.com, © Fachzeitschrift Wein+Markt; Wein-und-Markt.de