EuropeWine.com - Montag, 18. Oktober 2021
Druckversion der Seite: Rebsorten
URL: europewine.com/rebsorten9.html

Schweiz - Rebsorten

Rebsorten der Schweiz

Chasselas (Gutedel)

In der Schweiz sind über fünfzig Rebsorten beheimatet, von denen einige international, andere hingegen weniger bekannt sind. Die meistverbreitete weiße Rebsorte in der Westschweiz ist die Chasselas (Gutedel). Sie reagiert äußerst sensibel auf Einflüsse der verschiedenen Bodenbeschaffenheiten und ist je nach Lage und Region von subtilen und nuancenreichen Akzenten geprägt. Die Trauben werden im allgemeinen auf die klassische Art gekeltert, was neben der alkoholischen auch die malolaktische Gärung (Umwandlung der leicht aggressiven Apfelsäure in die mildere Milchsäure) mit einbezieht.

Gamay

Unter den roten Rebsorten dominiert die Pinot Noir, welche in der ganzen Schweiz verbreitet ist, gefolgt von zwei anderen internationalen Sorten, der Gamay in der Westschweiz und der Merlot in der Südschweiz.

Merlot

Der bekannteste Roséwein, der aus Neuenburg stammende Œil-de-Perdrix ("Rebhuhnauge"), ist ein zu 100% aus der Sorte Pinot Noir gewonnener Schweizer Wein.

© EuropeWine.com, © SWEA, Photos: © Hofmaier.com