EuropeWine.com - Mittwoch, 30. November 2022
Druckversion der Seite: Roadshow 2005
URL: europewine.com/roadshow2005chile.html

Chile - Archiv - 2005

Chile - Mehr als 280 Fachbesucher in Frankfurt, Köln und Hamburg

Wines of Chile Roadshow 2005

Auch in diesem Jahr blicken die chilenischen Winzer auf drei erfolgreiche Präsentationstage zurück. Von Errázuriz über Santa Rita bis hin zu Concha y Toro präsentierte sich vom 13. bis 15. Juni das «Who is who» des chilenischen Weinbaus dem deutschen Fachpublikum. Mehr als 280 Fachbesucher informierten sich ausführlich über die aktuelle Vielfalt, Dynamik und Qualität des chilenischen Weinbaus.

Besonders erfreut zeigten sich sowohl Organisatoren als auch Aussteller über die Qualität der Besucher, denn wichtige Entscheider aus Handel, Gastronomie und von der Presse nutzten die Roadshow, um sich auf den aktuellen Stand in Sachen Wein aus Chile zu bringen. Die dynamisch wachsende Rolle des chilenischen Weins auf dem deutschen Markt erklärt sich dabei nicht zuletzt mit der beständig wachsenden Vielfalt und Qualität der Weine. So standen neben den Klassikern Cabernet Sauvignon, Merlot, Chardonnay und Sauvignon Blanc auch wieder exzellente Carmenères, als chilenische Spezialität, im Mittelpunkt.

Jürgen Mathäß (Archivbild)

Die Fachbesucher zeigten sich zufrieden: "Eine tolle Gelegenheit, die aktuellen Top-Qualitäten wie auch Alltagsweine, die einfach nur Spaß machen, aus Chile zu verkosten. Besonders auffallend ist, dass es den chilenischen Winzern zunehmend gelingt, sich optimal auf Lagen und Kleinklimata einzustellen, was zu unverwechselbaren Weinen führt, ohne dabei ihre markante, pralle Fruchtigkeit aufzugeben. Und das bei einem nach wie vor überzeugenden und zeitgemäßen Preis-Genuss-Verhältnis." Zuspruch fanden neben den Erzeugerpräsentationen auch die geführten Verkostungen mit Jürgen Mathäß zum Thema "Gleiche Rebsorten – unterschiedliches Terroir". Die Seminare waren in jeder Stadt gleich zweimal ausgebucht.

Pilar Valverde (Archivbild)

"Unser Ziel, mit dieser Roadshow erneut zu zeigen, welch hochwertige Weinvielfalt Chile zu bieten hat, haben wir erreicht. Nicht zuletzt deshalb, weil wir mit Fachhändlern, Gastronomen und Journalisten genau die anvisierten Zielgruppen begrüßen konnten, sind auch unsere Winzer zufrieden. Denn diese Zielgruppen sind entscheidend dafür, den Bekanntheitsgrad chilenischer Weine auf dem deutschen Markt noch weiter zu steigern. Kontinuität ist dabei äußerst wichtig, weswegen eine Fortsetzung unserer Aktivitäten bereits in Planung ist. Schon im Herbst sind Seminare in München, Stuttgart und Berlin angedacht, um Fachhändlern und Gastronomen eine weitere praxisnahe Weiterbildungsmöglichkeit zu chilenischen Weinen anzubieten", so Pilar Valverde, Verantwortliche von Wines of Chile für den europäischen Markt.

 

© EuropeWine.com, Photos: © Hofmaier.com, Organize